Links überspringen

Worauf Trainees bei der Loss of Licence achten sollten

Worauf Trainees bei der Loss of Licence achten sollten

Ihr startet ins Berufsleben und vielleicht wechselt ihr sogar euren Wohnort. Vielleicht wohnt ihr das erste Mal nicht mehr bei euren Eltern und steht auf eigenen Beinen. In der neuen Umgebung ist erstmal alles spannend und  muss neu geordnet werden. Neben der Ausbildung genießt ihr euer Leben und macht hoffentlich genug Party.

Worauf sollte man aber dennoch auch schon mit Ausbildungsbeginn achten? Wir sind der Meinung, eure Arbeitskraft solltet ihr so früh wie möglich absichern.

shp-versicherung-bremen-atc-guard-classic

Worauf  Auszubildende zum Fluglotsen auf jeden Fall achten sollten

Erst mal ist es wichtig dass hier wie alle anderen Berufsgruppen als Basis für die Loss of Licence Versicherung eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung wählt. Dies ist wichtig, denn die Loss of  Licence Klausel beinhaltet bei jedem Versicherer Ausschlüsse. Das bedeutet bestimmte Versicherungsfälle sind nicht abgesichert. Dann ist es wichtig, dass diese ausgeschlossenen Risiken in den allgemeinen Bedingungen der Berufsunfähigkeitsfassung abgesichert sind.

Die meisten Auszubildenden wollen nicht zu viel für ihre Loss of Licence  Versicherung zahlen und das ist total verständlich. Einen geringen Beitrag hat man, wenn man beispielsweise in einer geringen Absicherung bei Vertragsabschluss anfängt. Nun ist es aber wirklich sehr wichtig dass ihr darauf achtet, dass diese geringe Rente zum späteren Zeitpunkt ohne erneute Gesundheitsfragen in möglichst großen Schritten erhöht werden kann. Einige Tarife bieten diese Erhöhungsmöglichkeiten mit Schritten von 500 € und beschränken die Maximalrente sogar auf 2.000 €. Andere Tarife bieten eine Erhöhung in einem Schritt von zum Beispiel 1.000 € auf 2.500 € und das komplett ohne neue Gesundheitsfragen.

Erhöhungsoptionen und Leistungsausschlüsse

Wichtig ist es auch, sich ein Tarif auszuwählen, bei dem die Erhöhung der Rente durch eine dynamische Anpassung nicht einer festgelegten Monatsrente endet. Im Lauf eures Berufsleben werdet ihr  mehr verdienen und da es wichtig, dass sich auch die Rente durch eine dynamische Anpassung Jahr für Jahr erhöhen kann und das ohne Summen-Beschränkung durch den Versicherer.

Ihr solltet auch drüber nachdenken, ob ihr einen Tarif wählt, der die Leistungsdauer auf das 55. Lebensjahr beschränkt. Seid ihr sicher dass ihr nur bis zum 55. Lebensjahr arbeiten müsst? Achtet darauf dass ihr die Möglichkeit habt, die Leistungsdauer über das 55. Lebensjahr hinaus abzuschließen.

Und natürlich ist es sehr wichtig und vielleicht sogar am wichtigsten, dass die Loss of Licence Klausel mit möglichst wenig Leistungsausschüssen versehen ist. Viele Tarife bieten kein Versicherungsschutz bei Untauglichkeit, wenn diese durch eine rein psychische Erkrankung ausgelöst wird. Andere Tarife beinhalten keine Ausschlüsse dieser Art.

Und nun zeigen wir euch ATC-Guard

Wir beraten euch kostenfrei und unverbindlich. Wir zeigen euch die Unterschiede der am Markt angebotenen Loss of Licence Klauseln. Kleinigkeiten machen wir ganz Groß, denn auf das Kleingedruckte sollte man achten. Unser Vergleich umfasst Angebote für Mitglieder der GdF und Angebote für alle Lotsen. Sichert euch alle Vorteile, es geht ganz einfach.

Bis dann

Euer Chris

Meldet euch einfach bei uns – PER TELEFON, MAIL ODER KONTAKTFORMULAR.

Kontakt